Gini´s Tagebuch

Am 08.03.2011 haben wir unsere "Gini" bei Michael u. Karola Lehmann in Hohne Spechtshorn abgeholt. Die ersten Tage mit Gini waren schon so ereignisreich, dass wir uns entschlossen haben, ein Tagebuch einzurichten. Darin können Sie sehen, wie sich Gini entwickelt, wie Empire und Gini sich aneinander gewöhnen und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen beim stöbern in Gini´s Tagebuch viel Spass !!

Gini

Neu

11.03.2011

Liebes Tagebuch,

heute erzähle ich Dir, wie es zwischen meinem Brüderchen Empire und mir so läuft.

Empi finde ich wirklich toll, wenn er mir nur nicht ständig meine Spielsachen wegnehmen würde.

Er meint doch tatsächlich, alles gehört ihm alleine.

Da habe ich richtig zu kämpfen und muss immer aufpassen, denn sonst habe ich nichts mehr.

Auf meine neuen Plüschtiere hat er es ganz besonders abgesehen.

Sobald der Hase in meinem Korb liegt, kommt Empire und legt ihn wieder in seinen Korb zurück.

Doch ich bin ja eine ganz besonders schlaue „Maus“ und lege mich einfach in den Korb von Empire zu meinem Hasen dazu. Da hat Empi vielleicht doof gekuckt, kann ich Dir sagen!!!

Herrchen und Frauchen amüsieren sich köstlich über uns zwei und unser „Spektakel“.

Ich hätte ja nichts dagegen, wenn sich Empire zu mir legen würde, doch das ist ihm wohl noch etwas unangenehm.

Meine Menschen meinten, dass sich das bestimmt bald ändern wird und wir beide dann zusammen kuscheln würden. Bin mal gespannt wie lange wir hierfür brauchen.

Irgendwie gefällt mir auch der Korb von Empi viel besser und ich belagere deshalb sehr viel seinen Schlafplatz.

Mein Rudel hat das gleich erkannt und es sind schon neue Betten für uns zwei „Hübschen“ bestellt.

Zwei schokobraune „Ridgi-Pads“. Da sehen wir zwei bestimmt super darauf aus. Ich werde jedenfalls sofort berichten, wenn diese geliefert sind und meiner Paparazzi sagen, dass sie Foto's von uns machen sollen. Lächelnd

Ansonsten ist es bei mir so, dass ich vormittags sehr aktiv bin und mich nachmittags gerne auf meine hübschen Öhrchen lege. Lächelnd

Mein Rudel hat ein paar Bilder von unseren Spielchen zusammen gestellt. Ich wünsche viel Spass beim Anschauen!

Morgen geht’s auf große Reise zu meinem ersten Tierarztbesuch. Bin schon gespannt wie es da ist.

Meine Menschen haben mir gesagt, dass ich dort schön brav sein soll, denn dann darf ich als Belohnung am Samstag mit zur Hundeausstellung nach Offenburg.

Jipppiiiii – wede mich also von meiner besten Seite zeigen. Wie immer !!! Lächelnd

Bitte drück mir die Daumen, damit der Piekser von der Spritze morgen nicht so weh tut. Ich melde mich dann gleich hinterher und berichte wieder.

Bis morgen!

Deine Gini

Empire u. Gini

Hey, Du bist in meinem Korb - lass den Hasen da liegen!

Empire u. Gini

O.K. dann lege ich mich eben in Deinen Korb zu meinem Hasen!

Empire u. Gini

Empi checkt die Lage!

Empire u. Gini

Gini gefällt es im Korb von Empire!
Empire u. Gini
Ich möchte den Hasen auch haben!
Empire u. Gini
Hey, gib den Hasen her!
Empire u. Gini
Lass endlich los!
Empire u. Gini
And the winner is..........
Empire u. Gini
Ich beiss Dir in die Backe!

Empire u. Gini

Gleich noch einmal.....

Empire u. Gini

Ich beiß Dir nochmal in die Backe!

Empire u. Gini

So, jetzt habe ich meinen Hasen!
Empire u. Gini
Und ich habe meinen Korb - und zwar für mich alleine!

10.03.2011

Liebes Tagebuch,

habe den ersten Tag bei meinem neuen Rudel genossen und viel erlebt!

Heute morgen, gleich nach dem Frühstück, habe ich meinen ersten Spaziergang unternommen.

Meine Menschen organisierten eine wunderschöne Leine für mich und ich bin schon wie eine „Große“ mit Frauchen Gassi gegangen. Sie war hin und weg von mir, wie toll ich schon an der Leine gehen kann.

Gini

Ich kann Dir sagen – die Welt da draußen ist ganz schön groß und aufregend!

Später machten wir einen kleinen Autoausflug, um mich der Verwandtschaft von meinem Rudel vorzustellen. Alle waren sie hell auf begeistert von mir, weil ich eine so süße „Maus“ bin.

Da mein Herrchen heute schon wieder arbeiten musste, war ich mit meinen beiden Frauchen Lena und Karin unterwegs. Frauenpower also, bis auf mein Brüderchen Empire, der für die Männerwelt die Stellung hielt! Lächelnd

Auf dem Heimweg drückte mich mein Babybläschen und ich machte meinen beiden Frauchen kurz klar, dass es an der Zeit wäre anzuhalten.

Darauf habe ich schön brav Pipi in die Wiese gemacht. Alle waren sie ganz stolz auf mich. Zugegeben – ich auch! Lächelnd

Als wir wieder zu Hause waren, lernte ich noch Oma Rita kennen. Mein Rudel hat mir erklärt, dass sie uns immer vormittags besuchen kommt, wenn Herrchen und Frauchen arbeiten müssen.

Bisher brachte sie Empire immer leckere Sachen mit und er war ihr „Ein und Alles“!

Oma Rita hat mich gleich in ihr Herz geschlossen und ich sie auch.

Nun hat sie eben zwei „Ein und Alles“und ich eine ganz liebe Oma Rita! Lächelnd

So viel zum ersten Tag in meinem neuen Zuhause. Ich habe viele neue Leute kennen gelernt und kann schon prima an der Leine gehen. Ich fühle mich richtig wohl hier und morgen berichte ich Dir, wie es mit meinem Brüderchen Empire so läuft.

Deine Gini

09.03.2011

Lieber Michael,
liebes Tagebuch,

als Du mich gestern zum Auto meines neuen „Rudels“ getragen hast, war ich wirklich sehr traurig und weinte Herz zerreisend.

Habe mich aber dann doch etwas beruhigt und bei den mir schon etwas bekannten „Neuen Menschen“ von meiner besten Seite gezeigt und dachte mir, mit schlafen kann ich mal nix falsch machen.

Weil ich so brav war, wurde ich dann mit vielen neuen Spielsachen belohnt! Lächelnd

Als unsere lange Fahrt dann endlich ein Ende genommen hatte, sind wir zu einem mir unbekannten Haus gekommen.

Dort konnte ich dann erstmal alles beschnuppern und mein zweites Frauchen Lena kennen lernen. Von ihr war ich gleich hell auf begeistert und ich bin mir ganz sicher, sie war es von mir auch! Lächelnd

Mein Brüderchen Empire hat mir dann alles gezeigt, wo ich schlafen darf, wo unser Trinken steht und wo es die besten Leckerlis gibt.

Kurz vor dem schlafen gehen machten wir nochmals einen Frischluftausflug. Da habe ich meinen neuen Menschen mal gezeigt, dass ich schon eine ganz Große bin. Ich habe ihnen die Freude von einem „Pipi“ und einem „Häufchen“ gemacht!

Hinterher habe ich mich zusammen mit meinen neuen Kuscheltieren auf meinen Schlafplatz neben Herrchens Bett gelegt und bin seelig ein geschlummert.

Das habe ich sage und schreibe bis um 5:00 Uhr morgens durchgezogen.

Dann drückte mich wirklich mein kleines Baby-Bläschen und ich habe angefangen zu wimmern.

Mein Rudel war sofort wach und wir gingen raus, damit ich mein „Pipi“ erledigen konnte.

Mein Brüderchen Empire, die Schlafmütze, schaute ganz komisch...war wohl nicht seine Zeit um auf zu stehen. Deshalb habe ich mich danach nochmals mit meinem neuen Frauchen hingelegt und etwas geschlafen.

Soweit mein Einzug und meine erste Nacht bei meinem neuen Rudel.

Du musst Dir also keine Sorgen machen, meine neuen Menschen sind wirklich ganz arg lieb zu mir.

Ich melde mich wieder und berichte von meinem ersten Tag. Viele liebe Grüße an meine Mama Mocha und an meinen Papa Farao.

Ich vermiss Euch schon, aber hier ist es auch schön!

Bis bald!

Eure Gini